Protokoll Bürgerversammlung 27.01.2012

Kurzprotokoll

der Bürgerversammlung vom 27. Januar 2012 in der Gaststätte Freunder Eck, Freunder Landstraße 65

Beginn 19:00 Uhr, Ende ca. 20:30 Uhr.

Es waren 29 Leute – darunter auch der Bezirksbürgermeister Herbert Henn – anwesend.

Die Versammlung eröffnet Herr Engelhardt. Nach der Begrüßung wurde Herr Engelhardt ohne Gegenvorschlag einstimmig zum Versammlungsleiter bestellt.

Es folgte eine Einleitung in die Problematik „spielende bzw. Skateboard fahrende Kinder in der Buschstraße“ die mehrfach von Anliegern – teilweise unter Zuhilfenahme von Polizei und Ordnungsamt – verjagt wurden.

Da es keine Spielflächen für Kinder im Bereich Buschstraße gibt, können diese nur im Bereich des Bürgersteigs bzw. der Straße spielen. Trotz der dichten Neubebauung im Bereich Buschstraße / Sandkull – die in erster Linie von jungen Familien mit Kindern bewohnt wird – wurde damals „versäumt“, ein Spielgelände zu erstellen. Dieses damals schon absehbare Problem wurde von Seiten der Bürgerinitiative Sandkull bereits vor Jahren reklamiert, wie Herr Engelhardt den Anwesenden mitteilte.

Eines der Hauptprobleme ist ein Anwohner, der die Kinder mehrfach vertrieben hat. Mittlerweile wurde Ihm durch die Eltern, Anwohner, Polizei und Stadtverwaltung mitgeteilt, dass dieses Verhalten weder rechtlich noch moralisch akzeptiert würde.

In lebhafter Diskussion wurden die folgenden 5 Punkte herausgearbeitet, die zur Prüfung durch Verwaltung bzw. Politik schriftlich an den Bezirksbürgermeister Herbert Henn übergeben werden sollen:

1. Wäre eine Nutzung eines kleinen Teiles des Bundeswehrgeländes Buschstraße / Ecke Freunder Heideweg als Spielplatz möglich?

2. In wie weit kann der Parkplatzbereich vom Gebäude der St.-Georg-Schützen / Theaterfreunde Brand für Skater genutzt werden?

3. Wäre es möglich, den Parkbereich Freunder Heideweg im Bereich der Einfahrt des Schützenhauses Richtung Bauernhof zum Schießstand hin zu befestigen und so auch für die Skater nutzbar zu machen?

4. Da zum Teil im Bereich Goertzbrunnstraße / Buschstraße / Freunder Heideweg zu schnell und rücksichtlos gefahren wird, wäre die Frage zu klären, ob eine zusätzliche Beschilderung möglich wäre.

5. Da sich der Freunder Heideweg, der ohne Fußgängerweg angelegt ist, jedoch von zahlreichen Fußgängern und Radfahrern genutzt wird, zur Rennstrecke mutiert, möge geklärt werden, ob dort Fahrbahnschwellen eingebaut werden könnten?

Sobald diese Anfragen schriftlich gestellt worden sind, werden diese auf der Webpage www.sandkull.de veröffentlicht. Ebenso wird mit den Reaktionen von Verwaltung und Politik verfahren.

Nach Erhalt der Antworten werden wir eine neue Versammlung einberufen, um abzuklären, welche der o.a. Punkte nach Rücksprache mit den betroffenen Bürgern umgesetzt werden sollen, da die eventuellen Maßnahmen auf einen möglichst breiten Rückhalt der Anwohner basieren sollten.

Aachen, den 29.01.2012 gez.: M. Engelhardt, A. E. Weyermann , Erik Schmidt, Inge Gürtelschmied

Ein Gedanke zu “Protokoll Bürgerversammlung 27.01.2012

  1. Pingback: Protokoll Bürgerversammlung 27.01.2012 | Bürgerinitiative Sandkull

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.