Am Schützenheim wird gekickt

 

Unbenannt

 

Di, 9. Okt. 2012
Aachener Nachrichten – Stadt / Lokales / Seite 15

Am Schützenheim wird gekickt

Brander Bezirksamtsleiterin Marianne Krott übergibt Bolzplatz den Jugendlichen in Freund. Kinder bringen sich bei der Planung und Umsetzung selbst ein. Zwei anliegende Familien kümmern sich um die Aufsicht.

Von Nina Krüsmann

Aachen. Die Freude ist groß bei den Kindern im Brander Ortsteil Freund: Pünktlich zum Beginn der Herbstferien ist gestern die lange gewünschte Bolzwiese am Freunder Heideweg den Mädchen und Jungen übergeben worden.

„Die Kinder dort hatten sich einen Platz gewünscht, auf dem man ungestört spielen kann, auf dem vielleicht ein oder zwei Fußballtore stehen und auf dem Hunde nichts zu suchen haben“, erklärte Bezirksamtsleiterin Marianne Krott. Nun habe man es gemeinsam geschafft. Die Stadt Aachen hat mit viel Engagement die Wünsche der Kinder aufgegriffen und in den letzten Wochen den Bolzplatz fertiggestellt.

Da alle sofort tatkräftig mitgeholfen haben, war es nicht nötig, einen zweiten Runden Tisch für Überlegungen einzuberufen. „Es war unschwer zu erkennen, dass auf die Wünschen sofort Taten folgten“, freute sich Krott bei der Übergabe, die am ersten Ferientag im Rahmen eines Umtrunks mit allen Unterstützern sowie Vertretern der anliegenden Vereine Theaterfreunde Brand, Brander Schwimmverein und St. Georg Schützenbruderschaft stattfand.

Dank für großes Engagement

„Die Wünsche der Kinder beim ersten Planungstreffen waren nicht groß und wir haben uns gefreut, wie sehr sie sich selbst eingebracht haben: Sie wollten einen geschützten Platz, der zum Beispiel eine Sitzbank hat und auf dem man sicher spielen kann. Das war finanziell alles zu stemmen“, unterstrich Krott, die allen Beteiligten ihren Dank für das große Engagement aussprach.

Zuvor hatte es vereinzelt Probleme gegeben, wenn die Kinder auf der Straße spielten und sich Anwohner über den Lärm beschwerten. Eine sichere Sache war das unter anderem angesichts des Straßenverkehrs auch nicht. Am Schützenheim fand sich schließlich eine geeignete Wiese, die sich in der Pacht des Landwirtehepaars Vondenbusch befand. „Viele verschiedene Fachbereiche, der Stadtbetrieb und die Bezirksvertretung haben Hand in Hand gearbeitet und das Gewünschte mit wenig vorhandenem Geld umgesetzt“, betonte Krott.

Bezirksbürgermeister Herbert Henn und Willi Eschweiler, Vorsitzender des Bürgervereins Brand, freuten sich gemeinsam mit rund 30 Mädchen und Jungen, die bei der Übergabe den Platz schnell in Beschlag nahmen. Als kleine Überraschung erhielten sie von Willi Eschweiler und einem lokalen Sportfachgeschäft noch drei Fußbälle, damit alles sofort ausprobiert werden konnte. Zwei anliegende Familien haben zukünftig ein Auge auf die Geschehnisse auf der Wiese. In einem zweiten Schritt wird nun über weitere Spielmöglichkeiten nachgedacht, zum Beispiel mit welchen Geräten die Spielwiese noch bestückt werden kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.