Bürgerinitiative nicht erwähnt

 

Mi, 17. Okt. 2012
Aachener Nachrichten – Stadt / Lokales / Seite 17

Bürgerinitiative nicht erwähnt

Manfred Engelhardt kritisiert den Bericht „Am Schützenheim wird gekickt“ (AN vom 9. Oktober):

Mit großer Verwunderung mussten die Initiatoren des Projektes, nämlich die Bürgerinitiative „Lasst unsere Kinder sicher spielen“, feststellen, dass die Aachener Nachrichten die Aktivitäten der Bürgerinitiative, die letztendlich zur Realisierung des Projektes die Anstöße gaben, nicht erwähnt hat.

Das jüngste Mitglied unserer Bürgerinitiative, nämlich der siebenjährige Robin Heeren, der alleine in mehreren Verteilungsaktionen 3000 Flugblätter für die Realisierung des Projektes verteilt hat, wurde zwar in der Rede des Sprechers der Bürgerinitiative diesbezüglich erwähnt, was in Ihrer Zeitung jedoch keinen Widerhall fand. Er wurde seitens der Vertreter aus Politik und Verwaltung nicht mit einem Fußball beschenkt, wohl aber die Kinder derjenigen Eltern, die den Bolzplatz überwachen wollen.

Dies bedeutet wieder einmal, dass die Pferde, die den Hafer verdient haben, ihn nicht bekommen, wie der Volksmund dazu zu sagen pflegt. Zwischenzeitlich hat Robin Heeren einen Fußball seitens des Vorstandes der Bürgerinitiative erhalten, da soziales Engagement belohnt werden muss, und ein Kinderherz nicht bluten darf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.