Vor der Gründung

Erste Aktivitäten vor Gründung der Bürgerinitiative

Manfred Engelhardt verfaßte eine erste Information zum 21. August 1997, genannt Infoblatt Nr.1. Es betraf den Beschluß ohne Beratung und Diskussion der Bezirksvertretung Brand für den Erschließungsplan Nr. 12 Buschstraße.

Infoblatt Nr. 2 folgte zum 29. Dezember 1997, nach dem der Rat der Stadt Aachen zum 17. Dezember 1997 gemäß § 7 Absatz 3 BauGB-MaßnG. Die Einleitung des Satzungsverfahren, Plannummer A 124/ beschlossen hatte. (Quelle: AZ+AN Nr. 297 vom 20. Dezember 1997 )

Dieses Infoblatt war zudem mit einer Unterschriftenaktion verbunden, die von den betroffenen Bürgern an den OB der Stadt Aachen zu senden war. ( Anmerkung: Die betroffenen Bürger warten noch bis heute auf eine Reaktion des immer noch amtierenden Oberbürgermeister der Stadt Aachen. )

Alexander E. Weyermann startete zum 30. Dezember 1997 ebenfalls eine Unterschriftenaktion mit dem gleichen Ziel, nämlich die den Unmut der Bürger über eine solche Bebauung, als auch ihren bis hierhin öffentlichen Ausschluß zum Ausdruck zu bringen sollte.

Im Infoblatt Nr. 3 zum 16. Mai 1998 informierte Manfred Engelhardt die Anwohner über den Beschluß des Rates der Stadt Aachen vom 29. April 1998 den Vorhaben- und Erschließungsplan Nr. 12 „ gemäß § 7 Abs. 3 BauGB-MaßnG in Anwendung des § 3 Abs. 2 BauGB die öffentliche Auslegung dieses Planes. (Quelle: AZ+AN Nr. 111 vom 14. Mai 1998 ) in die entscheidende Phase einzuleiten.

Verbunden war dieses Infoblatt mit einer Einladung für eine Bürgerversammlung zum 03. Juni 1998, in der die betroffenen Anwohner ihre Meinung und Bedenken zum vorgenannten Projekt vortragen sollten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.