Kommunalwahl

Protestwahl der Anwohner bei Kommunalwahl am 05.September 1999

Bei den Kommunalwahlen in NRW zum 12. September 1999 stellte sich der 1. Sprecher der Bürgerinitiative Manfred Engelhardt als freier Kandidat auf Liste der SAV den Bürgern zur Wahl in den Rat der Stadt Aachen. Wohl wissend, daß der Einzug in den Rat der Stadt Aachen mehr hypothetisch als real sei, fehlte der SAV zum Einzug lediglich 20 Wählerstimmen. Niederschmetternd muß für die etablierten Parteien wohl die Tatsache sein, das Manfred Engelhardt im Wahlbezirk 5106 Freund mit 10,3% die dritte Kraft hinter CDU und SPD wurde. Dies ist eine eindeutige Abwahl der etablierten Politik durch die mündigen Wähler in diesem Wahlbezirk und eine weitere Form des Protestes gegen Willkürpolitik.

Die Ergebnisse der angetretenen Parteien, ihre Verluste und Gewinne

CDU = 53,1% (-1,01%)

SPD = 25,3% (-7,72%)

SAV = 10,3% (+10,3%)

Grüne = 7,0% (-1,94%)

FDP = 3,9% (+1,94%)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.