Bezirksvertretung

Aufmarsch der Anwohner bei Sitzung der Bezirksvertretung Brand

Zum 03. Februar 1999, 18.00 Uhr, fand im Sitzungssaal des Verwaltungsgebäudes Aachen/Brand, Paul Küpper Platz 1 eine Sitzung der Bezirksvertretung Aachen/Brand statt. Auf dem Tagesordnungspunkt 4 stand der Vorhaben und Erschließungsplan Nr.:12 – Buschstraße – , im Einzeln 1.) Beratung über die Anregung der Bürger, 2.) Beratung über die Stellungnahme der Träger öffentliche Belange, 3.) Empfehlung zum Satzungsschluß.

Die Anwohner des projektierten Baugebietes waren sehr zahlreich zu dieser Sitzung erschienen. Erstens, um ihren Protest und den Unmut gegen dieses Projekt zu demonstrieren, zweitens, weil bis zu diesem Zeitpunkt bei vielen dieser Anwohner noch die irrationale Hoffnung bestand, ihre Argumente könnten bei den kommunalen Politikern einen Denkprozeß des gemeinsamen Miteinander in Gang setzen. An diesem Abend wurden die Leichtgläubigen eines bessern belehrt.

Der Antrag wurde ohne Gegenstimme durch die Bezirksvertretung gedrückt. Man siehe und staune, brauchte man Jahre der Planung für so ein Bauvorhaben, um einen entsprechenden alternativen Bebauungsplan zu bewerten indes nur schlappe 14 Tage. Nach einer derart dreisten Verarschung der Bürger durch Politik und Verwaltung, war die Reaktion der Anwohner den Sitzungssaal unter lautem Protest zu verlassen gerade zu human.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.